Unternehmensstruktur

"Die Jugendherbergen" des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) sind mehr als 100 Jahre alt und sind damals wie heute Spezialisten für junge und jung gebliebene Gäste. Mit rund 857.000 Übernachtungen im Jahr und über 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählen die Jugendherbergen im Nordwesten zu den größten Jugendtourismusanbietern in Niedersachsen und in der Stadt Bremen.

Zu uns gehören 27 Jugendherbergen und zwei Jugendzeltplätze. Darüber hinaus gibt es ein angeschlossenes Haus, das in freier Trägerschaft in Lizenznahme als Jugendherberge geführt werden. 

Die Jugendherbergen im Nordwesten konnten im letzen Jahr rund 238.000 Gäste begrüßen. Mehr als die Hälfte waren Schulklassen und Gruppen. Aber auch Familien fühlen sich bei uns wohl: Rund 12 Prozent unserer Gäste sind Familien, die damit noch vor den Seminar-, Sport- und Musikgruppen rangieren.

Im Landesverband Unterweser-Ems e.V. des Deutschen Jugendherbergswerks arbeiten ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen. Das höchste Gremium ist die Hauptversammlung, die jährlich tagt. Der Vorstand setzt sich aus acht Mitgliedern zusammen. Der Vorstand agiert ehrenamtlich und setzt die hauptamtliche Geschäftsführung ein.

Die Mitarbeiter des Landesverbandes und seiner Tochtergesellschaften dürfen den Organen nicht angehören.

Die Tochtergesellschaft „Die JugendHerbergen gemeinnützige GmbH“ führt seit Januar 2004 das operative Geschäft mit Sitz der Geschäftsstelle in Bremen. Die Gesellschafterversammlung (siehe Vorstand) bestellt als höchstes Gremium den Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen, zuzüglich des Betriebsratsvorsitzenden und der Geschäftsführung.